Meldeangelegenheiten

Bei jeder Wohnsitzänderung ist man verpflichtet, sich an der neuen Adresse anzumelden bzw. an der alten Adresse abzumelden. Diese Anmeldung ist innerhalb von drei Tagen nach Unterkunftnahme bei der zuständigen Meldebehörde durchzuführen. Eine Abmeldung muss binnen drei Tagen vor bis spätestens drei Tage nach der Aufgabe der Unterkunft durchgeführt werden. Der neue Wohnsitz kann als Haupt- oder Nebenwohnsitz angemeldet werden. Meldet man einen neuen Hauptwohnsitz an, wird gleichzeitig der alte Hauptwohnsitz (in Österreich) abgemeldet.

Hauptwohnsitz oder Nebenwohnsitz: Der Hauptwohnsitz ist jener Wohnsitz, wo man den Mittelpunkt seiner Lebensbeziehungen hat.

Kriterien dafür sind z.B.:

  • Aufenthaltsdauer, Lage des Arbeitsplatzes oder der Ausbildungsstätte, Ausgangspunkt des Weges zum Arbeitsplatz oder zur Ausbildungsstätte,
  • Wohnsitz der übrigen insbesondere der minderjährigen Familienangehörigen und der Ort an dem sie ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen, ausgebildet werden oder die Schule oder den Kindergarten besuchen, sowie
  • Funktionen in öffentlichen und privaten Körperschaften.

Treffen diese sachlichen Voraussetzungen auf mehrere Wohnsitze zu, so ist jener als Hauptwohnsitz zu bezeichnen, zu dem das überwiegende Naheverhältnis besteht. Die übrigen Wohnsitze sind weitere Wohnsitze oder Nebenwohnsitze.

Help.gv.at An-/Abmeldung

Help.gv.at Umzug

Zuständig

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag von 8 bis 12 Uhr und 16 bis 19 Uhr
Dienstag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr
nachmittags nach Vereinbarung